Specialist Agent

Das schönste Ende der Welt – spannend und sicher!

Kia Ora! und herzlich willkommen in Aotearoa, dem Land der langen weißen Wolke!
Kaum ein Land ist für einen Auslandsaufenthalt so hervorragend geeignet wie Neuseeland. Das Leben ist entspannt, die Menschen sind freundlich, das Schulsystem ist eines der besten der Welt und man wird überwältigt von der Schönheit der Natur.

Faszination Neuseeland

Neuseeland besteht aus zwei Hauptinseln, der Nord- und Südinsel. Kein Ort ist weiter als 100km vom Meer entfernt. Neben der Natur ist es besonders die Offenheit und Herzlichkeit der Neuseeländer, die Besucher begeistert. Die Neuseeländer halten ihre Traditionen lebendig. Das Spannende an Neuseeland ist, dass es sich mit seiner Maori Kultur sehr intensiv und beispielhaft auseinandersetzt. Schüler haben hier den Zugang zu verschiedenen Kulturen und werden wirkliche Weltenbürger.

Anders, aber sicher!

In Neuseeland ist alles ein wenig anders. Während sich die Neuseeländer über Sonnenschein freuen, frieren die Menschen im europäischen Winter. Wenn die Europäer noch schlafen, wird in Neuseeland bereits fleißig gelernt. Hier fährt man auf der linken Straßenseite.
Das Wort Kiwi hat drei Bedeutungen: Die Neuseeländer nennen sich selbst „Kiwis”, das Nationalsymbol ist der Kiwi-Vogel, sowie die grüne Frucht – die die „Kiwis” jedoch „kiwi fruit“ nennen. Verdrehte, aber angenehme Welt!
Das Land ist politisch stabil und gilt als besonders sicheres Reiseziel. Man lebt sich leicht ein: Das neuseeländische Englisch basiert auf dem Oxford-Englisch und die Lebensart der Menschen ist nicht völlig fremd. Es gibt keine Kernkraftwerke, man ist umweltbewusst und die Städte zählen zu denen mit der weltweit höchsten Lebensqualität.

Die Study Nelson High Schools und Colleges liegen im Süden der Nordinsel und an der Nordspitze der Südinsel – dort wo Neuseelands Hauptstadt mit ihrem Charme besticht und es die meisten Sonnenstunden gibt.

Nordinsel:
Wellington, Kapiti Coast, Wairarapa

Auf der dichter besiedelten Nordinsel wechseln sich Vulkane mit Stränden ab, heiße Quellen mit grünen Regenwäldern. Die wichtigsten Zentren der Maori sind hier zu finden. Das Klima ist mild an der Ostküste und rauer im Westen. Der Südzipfel der Nordinsel umfasst die Hauptstadt Wellington, die Kapiti Coast sowie die Wairarapa-Region. Im Großraum Wellington leben rund 450.000 Menschen. Neuseelands Hauptstadt liegt direkt am Meer und bietet viele Freizeitmöglichkeiten, ein breites Kulturangebot sowie einen spannenden Mix aus westlich geprägter und Maori-Kultur. Die Kapiti Coast besticht mit einer schönen Strandlandschaft und Masterton, nur eine Stunde von Wellington entfernt, ist mit 25.000 Einwohnern die größte Stadt der Wairarapa- Region und ein idealer Ausgangspunkt für Ausflüge und Aktivitäten.

Südinsel:
Nelson, Golden Bay, Blenheim

Die unberührtere Südinsel ist im Süden von Skigebieten und Gletschern geprägt, die Westküste von dichtem Regenwald. An der Ostküste sind Wale und Delfine anzutreffen und der Norden hat die schönsten Strände und die meisten Sonnenstunden Neuseelands. Dort sind Nelson, Golden Bay und Blenheim beliebte Urlaubsregionen, geprägt durch Obst- und Weinanbau und drei Nationalparks. Wassersportarten wie Segeln, Kajaken, Kitessurfing oder sogar Delfin-Schwimmen sind hier populär. Das mediterran anmutende 50.000 Einwohner zählende Nelson ist mit seinen vielen Künstlern ein kulturelles Zentrum. Golden Bay ist eine dünn besiedelte, landwirtschaftlich geprägte Küstenregion mit Stränden und Regenwald. Blenheim hat 30.000 Einwohner und liegt unweit der Sounds Küstenlandschaft inmitten der Weinregion Marlborough.